WELT


Iran schießt Rakete mit Satelliten ins All

Baku, 28. Juli, AZERTAC

Der Iran hat nach eigenen Angaben eine Trägerrakete für Satelliten getestet. Das Staatsfernsehen zeigte am Donnerstag Aufnahmen des Starts in der Provinz Semnan.

Nach Angaben von iranischen Funktionären sei mit dem Test der Rakete auch der Weltraumbahnhof Imam Khomeini offiziell eröffnet worden.

Die Rakete wurde mit Satelliten am Donnerstag ins All geschossen. Der Test der Trägerrakete “Simorgh“ (Phönix) sei erfolgreich gewesen. Die Rakete sei 250 Kilo schwer und könne Satelliten in eine Umlaufbahn von 500 Kilometer Höhe transportieren.

Der Iran hatte gemeldet, dass es in 2012 und 2013 erstmals Affen ins All geschickt habe und diese gesund wieder auf die Erde zurückgekehrt sind.

Im Mai hatte der Iran erklärt, dass der Iran wegen hoher Kosten nicht daran denke, Menschen ins All zu schicken.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind