POLITIK


Israelische Vertreter: Die Entscheidung der OSZE entbehrt jeder Grundlage

A+ A

Baku, 2. November, AZERTAC

Das entbehrt jeder Grundlage, dass die OSZE eine Entscheidung darüber getroffen hatte, ihre Beobachtermission nach Aserbaidschan nicht zu schicken, um die Parlamentswahlen zu beobachten. Die Menschenrechte werden jeden Tag in zahlreichen Ländern verletzt. Aserbaidschan ist ein demokratisches Land. Diese Schrittunternehmung des Büros für demokratische Institutionen und Menschenrechte der OSZE ist inakzeptabel und kann als Doppelmoral bezeichnet werden.

Wie AZERTAC mitteilt, wurde diese Meinung am 2. November bei einer Pressekonferenz der israelischen Delegation, die in Aserbaidschan besuchten, um die Wahlen zu beobachten, im Informationszentrum “Wahlen” geäußert.

Der israelische ehemalige Außenminister, Leiter der Partei Israel Beitenu (Unser Haus Israel), Politiker, Avigdor Lieberman, sagte, dass wir in der Hauptstadt Baku viele Wahllokale besucht und keine Verstöße gegen das Wahlgesetz festgestellt haben. Wir wurden Zeuge einer guten Organisation der Wahlen.

"Wir finden die in Aserbaidschan zustande gekommenen Parlamentswahlen demokratisch ", fügte Avigdor Lieberman hinzu.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind