POLITIK


Italienische Medien schenkt der Partnerschaften der Nachrichtenagentur AGI mit der AzerTAg viel Aufmerksamkeit

A+ A

Rom, 8. Oktober (AZERTAG). Das Treffen von CEO der italienischen Nachrichtenagentur, Danny Di Giovanni, mit dem Generaldirektor der Aserbaidschanischen Staatlichen Nachrichtenagentur AZERTAG, Aslan Aslanov, im Rahmen seines Besuchs in Aserbaidschan steht im Fokus der italienischen Medien. In einer Reihe von führenden italienischen Nachrichtenportalen und Zeitungen wurden Materialien über das Treffen in der AZERTAG platziert.

In den Artikeln gab man detaillierte Informationen über die Themen, die auf dem Treffen diskutiert wurden, und wies darauf hin, dass in den letzten Jahren die Medien der beiden Länder eine große Rolle für den Ausbau der Beziehungen zwischen Aserbaidschan und Italien in verschiedenen Bereichen spielen. Es wurde festgestellt, dass dieses Thema sowie die Entwicklung der Partnerschaft zwischen den beiden Agenturen im Fokus von einem Treffen des Teilnehmers des IV. Bakuer Internationalen Humanitären Forums Gianni Di Giovanni mit dem Generaldirektor der AZERTAG stand.

In den Artikeln wurden die Ansichten von Gianni Di Giovanni zitiert. Ihm zufolge wird die Zusammenarbeit zwischen den Nachrichternagenturen der beiden Länder zur Weiterentwicklung der politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Austausche zwischen Aserbaidschan und Italien beitragen.

Nach den Worten von Gianni Di Giovanni spielt das Bakuer Internationale Humanitäre Forum eine wichtige Rolle bei der Stärkung der Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern.

Aslan Aslanov erinnerte im Treffen daran, dass zwischen den beiden Agenturen erfolgreiche Zusammenarbeit aufgenommen ist. Er sagte, dass mit Organisationsunterstützung der AZERTAG im Jahr 2016 in Baku die 16. Generalversammlung der ОАNА (Organisation der Asien-Pazifischen Nachrichtenagenturen) und der 5. Weltkongresses der Nachrichtenagenturen stattfinden werden. Der Generaldirektor A.Aslanov hob im Treffen hervor , dass diese zwei einflussreichen Medieneinrichtungen der Welt bis 2019 von der AZERTAG präsidiert werden.

In den Artikeln heißt es, dass beim Treffen die große Rolle der First Lady von Aserbaidschan, Präsidentin der Heydar Aliyev Stiftung, wohlwollenden Botschafterin der UNESCO und ISESCO, Mehriban Aliyeva, in der Entwicklung der Beziehungen zwischen den beiden Ländern, vor allem in der Vertiefung der Zusammenarbeit im Kulturbereich betont wurde. Es wurde bemerkt, dass die Projekte für die Restaurierung der römischen Katakomben, die auf Initiative von Mehriban Aliyeva implementiert werden sowie die Renovierungsarbeiten an der Halle “Philosophen” von kapitolinischen Museum und andere Maßnahmen der Stiftung zum Schutz des kulturellen Erbes von Italien von besonderer Bedeutung sind.

Mehr Informartionen über die Artikel finden unter:

http://www.agi.it/estero/notizie/azerbaigian_agi_a_forum_baku_rafforza_partnership_con_azertac-201410031302-est-rt10089

http://www.blitzquotidiano.it/media/gianni-di-giovanni-agi-agenzie-di-stampa-guida-del-cambiamento-in-era-digitale-1988260/

http://www.repubblica.it/ultimora/24ore/azerbaigian-agi-a-baku-rafforza-partnership-con-azertac/news-dettaglio/4548054

http://www.affaritaliani.it/mediatech/agi-azertac031014.html

Magsud Dadaschov

EB der AZERTAG

Rom

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind