WIRTSCHAFT


Italienisches Portal „Scambi Europei“ informiert seine Leser über die touristischen Möglichkeiten von Baku

A+ A

Rom, 18. März, AZERTAC

Im italienischen Internetportal „Scambi Europei“ wurde ein Artikel unter dem Titel „Willkommen in der Hauptstadt Aserbaidschans – Baku“ veröffentlicht.

Im Artikel wird berichtet, dass Baku-eine der schönsten Städte der Welt an der Kreuzung von Europa und Asien, am Ufer des Kaspischen Meeres liegt. Dieses Gebiet ist reich an Erdöl. Der Name dieser Stadt stammt aus dem Wort „Badu-Kube“, das die „Stadt der Winde“ bedeutet.

Im Artikel geht es zugleich um die wichtigsten historischen Denkmäler und Orte der Stadt Baku wie Itscheri Scheher (Innenstadt), Jungfrauenturm, Palast der Schirwanschahs und andere Denkmäler.

Darüber hinaus wird im Artikel darauf hingewiesen, dass Aserbaidschan Gastgeber von grandiosen internationalen Veranstaltungen ist. In diesem Kontext wird die große Bedeutung des bevorstehenden fünften Weltkongresses der Nachrichtenagenturen, der durch die AZERTAC organisiert wird, besonders betont. Der Autor zitierte in seinem Artikel das Interview des Generaldirektors von der AZERTAC mit der Nachrichtenagentur AGI Aslan Aslanov: „Aserbaidschan ist ein Land mit intensiver Entwicklung, wo eine tolerante Umgebung dominiert und die Religion vom Staat getrennt funktioniert. Aserbaidschan ist angestrebt, vom Standpunkt des Friedens und der Stabilität ein Musterland zu werden“.

„Falls Sie die Energie, Geschichte fühlen oder viel Interessantes miterleben wollen, dann besuchen Sie Baku. Die Architektur von Baku ist sehr attraktiv“, schreibt Autor

Im Artikel handelt es sich auch um das Heydar Aliyev Zentrum, das von der weltbekannten Architektin Zaha Hadid gebaut wurde. Dieses einzigartige und moderne Muster gilt als eines der Meisterwerke der der Weltarchitektur.

Magsud Dadaschov

Sonderkorrespondent von der AZERTAC

Rom

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind