POLITIK


Japan ist an Vertiefung von Zusammenarbeit mit Aserbaidschan interessiert

A+ A

Tokio, 11. März AZERTAC

Assistent des Präsidenten der Republik Aserbaidschan für sozial-politische Angelegenheiten, Ali Hasanov, weilte zu einem Besuch in Japan.

Der Hauptzweck der Reise war es, über den aktuellen Stand und die Aussichten für die Entwicklung der bilateralen Beziehungen und Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern zu diskutieren.

A.Hasanov ist beim Besuch in Japan mit dem stellvertretenden Generalsekretär des Ministerkabinett von Japan, Hiroshige Seko, zusammengetroffen. Im Laufe des Gesprächs wurde die die Rolle von Aserbaidschan bei der Gewährleistung der Energiesicherheit Europas hervorgehoben.

Hiroshige Seko wies auf die Rolle Aserbaidschans in der Gewährleistung der Sicherheit und des Friedens in der gesamten Region und der Welt hin. Er betonte die Bedeutung des Besuchs des Assistenten des Präsidenten der Republik Aserbaidschan für sozial-politische Angelegenheiten Ali Hasanov in Japan und äußerte sich zufrieden über die erfolgreiche Entwicklung der Beziehungen zwischen den beiden Ländern. Japan ist an der weiteren Vertiefung der Zusammenarbeit mit Aserbaidschan interessiert, sagte Hiroshige Seko.

Ali Hasanov unterstrich die Bedeutung der Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und Japan im bilateralen Format und auf internationaler Ebene.

Der Assistent betonte auch die Wichtigkeit der Forstsetzung der Investitionen von japanischen Unternehmen in Aserbaidschan.

A.Hasanov gab Informationen über dynamische Entwicklung Aserbaidschans, sowie neuen Reformkurs von Präsident Ilham Aliyev und sagte, dass Aserbaidschan eine unabhängige, aktive und stabilisierende Außenpolitik verfolgt, obwohl es in einer empfindlichen Region liegt.

Er verwies auf die Bedeutung der gegenseitigen Reisen in der Entwicklung der bilateralen Beziehungen. Der Assistent überreichte Hiroshige Seko ein Einladungsschreiben von Präsident Ilham Aliyev über einen offiziellen Besuch des japanischen Premiers Shinzo Abe in Aserbaidschan.

A.Hasanov hat sich im Rahmen seines Besuchs in Japan auch mit dem Sonderberater für Gesundheitswesen und Sport des japanischen Premierministers Takeo Hirata, sowie mit dem stellvertretenden Minister des Ministeriums für auswärtige Angelegenheiten von Japan Miki Yamada und den Mitgliedern der japanisch-aserbaidschanischen interparlamentarischen Freundschafsgruppe getroffen.

Bei den Treffen tauschten sich die Seiten über die Perspektiven der Beziehungen zwischen den beiden Ländern in wirtschaftlichen, kulturellen, sozialen und anderen Bereichen aus.

Die Seiten betonten, dass solche Reisen zur Annäherung der beiden Länder und Völker dienen.

Aserbaidschans Botschafter in Japan Gürsel Ismayilzade war auch bei den Treffen zugegen.

Assistent des Präsidenten der Republik Aserbaidschan für sozial-politische Angelegenheiten, Ali Hasanov, beantwortete auch die Fragen der japanischen Nachrichtenagenturen Kyodo News und Jiji Press.

A. Hasanov hat auch die Städte Hiroshima und Kyoto besucht.

Vugar Agayev, AZERTAC

Jakarta

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind