POLITIK


Journalisten von The New York Times ans Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten Aserbaidschans appelliert

A+ A

Baku, den 19. September (AZERTAG). Journalisten des Moskauer Büros von The New York Times appellierten ans Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten von Aserbaidschan, um eine erforderliche Genehmigung zur Reise nach Berg-Karabach zu erhalten.

Wie AZERTAG mitteilt, hat dies am 18. September bei einer Pressekonferenz der Pressesprecher des Außenministeriums Aserbaidschans Elman Abdullayev erklärt. „Wie wir bereits erwähnt haben, die Personen, die es interessiert, das armenisch besetzte Gebiet Aserbaidschans zu besuchen, müssen dazu eine erforderliche behördliche Genehmigung erhalten. Ich möchte darauf hinweisen, dass die Journalisten des Moskauer Büros von The New York Times ans Außenministerium Aserbaidschans mit einer Bitte appellierten, ihnen zu erlauben, die besetzten Gebiete zu besuchen, um den Konflikt um Bergkarabach objektiv zu beleuchten“, - so E. Abdullayev.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind