KULTUR


Junge aserbaidschanische Pianistin in Österreich mit Grand Prix ausgezeichnet

A+ A

Baku, 3. November, AZERTAC

Im österreichische Salzburg hat bereits zum zweiten Mal das internationale Musik-und Wettbewerbsfestival „Salzburg Star“ stattgefunden. Aserbaidschan wurde im Festival durch die Schülerin der VI. Klasse der Kinder-Musikschule Nr. 12 namens T.Guliyev, die 13-jährige junge Pianistin, Ayan Mammadli, vertreten.

AZERTAC zufolge spielte die junge aserbaidschanische Musikerin in der Stadt Salzburg, dem Geburtsort des weltberühmten Komponisten Mozart das Präludium des aserbaidschanischen Komponisten Gara Garayev, die Variationen von berühmten österreichischen Komponisten Carl Czerny und Schubert sowie das Präludium des renommierten zeitgenössischen Komponisten Nikolai Kapustin. Dieses Werk des weltberühmten Pianisten wurden in Aserbaidschan zum ersten Mal von Ayan Mammadli dargeboten.

Für ihre hervorragende Darbietung wurde die junge begabte aserbaidschanische Pianistin von der Jury mit der höchsten Auszeichnung des Wettbewerbs, dem Grand Prix ausgezeichnet.

Hier sei erwähnt, dass dies der erste Erfolg von Ayan Mammadli ist. Sie nahm bislang in verschiedenen Jahren an einer Reihe von internationalen Wettbewerben teil und wurde zur Preisträgerin dieser Wettbewerbe.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind