KULTUR


Kroatiens Präsidentin Kolinda Grabar-Kitarović besucht Qobustan-Nationalpark

A+ A

Baku, 24. Oktober, AZERTAC

Jakov Kitarović, der Ehemann der zu einem offiziellen Besuch in Aserbaidschan weilenden Präsidentin von Kroatien Kolinda Grabar-Kitarović hat das staatliche historisch-künstlerische Schutzgebiet Qobustan besucht, teilt AZERTAG mit.

Jakov Kitarović besichtigte zuvor Exponate, die im Museum des Schutzgebiets zur Schau gestellt sind.

Man teilte dem kroatischen Gast mit, dass Qobustan eines von Kulturerben der uralten Geschichte Aserbaidschans ist. Das Schutzgebiet gilt als erste Jägerstämme der Altsteinzeit und Mittelsteinzeit sowie Heimstätte von ersten Viehzüchtern der Jungsteinzeit. Als Ergebnis der durchgeführten Forschungen wurden hier über sechs Tausend Felszeichnungen festgestellt. Hier wurden etwa 20 Höhlen und 40 Grabhügel gefunden. Die Felszeichnungen datieren aus dem achten Jahrtausend vor unserer Zeitrechnung.

2007 wurden die Fundstätten der Felszeichnungen zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt.

Der Gast war von ihrem Besuch im Qobustan-Nationalpark sehr beeindruckt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind