POLITIK


Kulturelle Vielfalt Aserbaidschans im Fokus der Konferenz in Athen

A+ A

Baku, 19. Oktober, AZERTAC

In Athen findet eine internationale Konferenz zum Thema „Religiöser und kultureller Pluralismus“ statt. An der Konferenz nimmt auf Einladung des griechischen Außenministers ebenfalls der aserbaidschanische Staatsberater für multinationale, multikulturelle und religiöse Angelegenheiten, Kamal Abdullayev, teil.

Bei der Konferenz hielt K.Abdullayev einen Vortrag zum Thema „Aserbaidschans Vorbild in der Gewährleistung der multikulturellen Sicherheit“.

Akademiker K.Abdullayev sprach in seiner Rede von der ethnischen, kulturellen und religiösen Vielfalt in Aserbaidschan, einschließlich von der Staatspolitik, die für den Schutz dieser Vielfalt umgesetzt wird. Er sprach zugleich von der Staatsgarantie und den Grundprinzipien der multikulturellen Sicherheit sowie der staatlichen Fürsorge und öffentlichen Unterstützung, die auf den Schutz der ethnischen Vielfalt, Sprache und kulturellen Werte von allen in Aserbaidschan lebenden Volksgruppen ausgerichtet sind.

K.Abdullayev berührte in seinem Vortrag auch von der griechischen Gemeinde in Aserbaidschan und sagte, dass heute im Lande mehr als 700 Griechen leben.

„Seit 1994 funktioniert in Aserbaidschan eine griechische Gemeinde unter dem Namen „Argo“ und seit 1999 wird an der Bakuer Slawischen Universität die Griechenkunde unterrichtet. Darüber hinaus ist an der Universitär auch ein Zentrum für moderne griechische Sprache und Kultur tätig“, so Akademiker Kamal Abdullayev.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind