POLITIK


Lage an der vorderen Linie

A+ A

Baku, 26. März, AZERTAC

Die Lage am armenisch-aserbaidschanischen Grenzverlauf bleibt weiter angespannt.

Laut der Auskunft des Pressedienstes des Verteidigungsministeriums gegenüber der staatlichen Nachrichtenagentur AZERTAC haben bewaffnete armenische Einheiten Stellungen der aserbaidschanischen Streitkräfte an verschieden Richtungen der Front während des Tages insgesamt 113-mal unter Beschuss genommen.

Angesichts der operativen Situation an der vorderen Linie haben die aserbaidschanischen Einheiten auf die feindlichen Feuerneste, Stellungen und Schützengräben insgesamt 114-mal Feuerschläge versetzt, hieß es in der Meldung.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind