POLITIK


Litauen verurteilt den Mord an Zivilisten an Kontaktlinie

Vilnius, 11. Juli AZERTAC

Litauen verfolgt mit Aufmerksamkeit die Lage in Berg-Karabach. Das erklärte der litauische Außenminister Linas Linkevičius im Interview mit der Nachrichtenagentur AZERTAC der.

“Wir sind in großer Sorge über die Waffenstillstandsverletzungen, verurteilen jüngstes armenisches Bombardement auf das Schärfste, bei dem Zivilisten getötet wurden.

Eine 50-jährige Frau und deren zwei Jahre alte Enkelin haben dabei ihr Leben verloren - das ist sehr schmerzvoll, meine Gedanken sind bei den Angehörigen", so Linas Linkevičius.

Litauen unterstützt die friedliche Beilegung des Berg-Karabach- Konfliktes. Wir unterstützen völlig die Vermittlungsbemühungen der Co-Vorsitzenden der OSZE Minsker-Gruppe und schließen uns dem Aufruf an, wirksame Maßnahmen zu treffen, um die Spannung an der Kontaktlinie abzubauen“, sagte der litauische Außenminister Linas Linkevičius.

 

Nigar Jafarli, AZERTAC

Vilnius

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind