WELT


London erkennt Meinung von UN-Experten zu Assange nicht an

A+ A

Baku, 5. Februar, AZERTAC

Die britische Regierung erkennt das Gutachten von UN-Rechtsexperten nicht an, wonach die jahrelange Botschaftszuflucht des Wikileaks-Gründer Julian Assange einer willkürlichen Haft gleichkommt. "Das ändert nichts", teilte das Außenministerium in London mit.

London werde das Gutachten anfechten. Assange entziehe sich mit seiner Flucht in die Botschaft Ecuadors einem rechtmäßigen schwedischen Haftbefehl. Die UN-Arbeitsgruppe riefen die Regierungen in London und Stockholm auf, dafür zu sorgen, dass Assange sich frei bewegen könne.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind