SPORT


Manchester City und Yaya Touré gehen künftig getrennte Wege

A+ A

Baku, 5. April, AZERTAC

Yaya Touré hat bei Manchester City keine Zukunft. Dem Ivorer sei vom Klub kein neues Vertragsangebot gemacht worden, sagt sein Berater. Als möglicher Grund gilt Noch-Bayern-Trainer Josep Guardiola.

Manchester City und Yaya Touré gehen künftig getrennte Wege. Der Mittelfeldstar wird den englischen Vizemeister nach dieser Saison verlassen. Als Grund nannte der Berater des 32 Jahre alten Ivorers das Ausbleiben eines neuen Vertragsangebots. "Wir haben schon zu lange gewartet, daher wird Yaya im Juni gehen", sagte Dimitri Seluk.

Touré verbrachte sechs Jahre in Manchester. Für den Klub absolvierte er bisher 260 Pflichtspiele und erzielte dabei 72 Tore. Dass er den Verein nun verlassen werde, sei für den Profi eine Enttäuschung, sagte Berater Seluk.

Ein möglicher Grund für das fehlende Angebot könnte Citys neuer Trainer Josep Guardiola sein, der im Sommer vom FC Bayern nach Manchester wechselt. Touré war 2010 für eine Ablöse von 30 Millionen Euro vom damaligen Guardiola-Klub FC Barcelona nach Manchester gewechselt, schon damals galt der Verhältnis zwischen Trainer und Spieler als belastet.

Als neuer Verein ist Inter Mailand im Gespräch. Trainer der Italiener ist Roberto Mancini, Ex-Teammanager von Manchester City. Nach Angaben von Tourés Berater lägen dem Mittelfeldspieler bereits verschiedene Angebote vor.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind