SPORT


Mannschafts-EM im Schach in Reykjavik: Aserbaidschan siegt gegen Dänemark

A+ A

Baku, 15. November, AZERTAC

Die Partien der Mannschafts-EM im schachgeschichtsträchtigen Reykjavik laufen nun weiter.

Wie AZERTAC berichtete, kämpfen in der EM 35 Herren- 30 Damen-Mannschaften.

Die aserbaidschanische Herren-Mannschaft endete die zweite Runde mit einem Sieg.

Die Herren siegten deutlich mit 3,5:0,5 gegen Dänemark.

Schahriyar Mammadyarov, Eltatsch Safarli und Arkadi Nayditsch konnten sich jeweils klar durchsetzen. Rauf Mammadov machte sich Remis.

Die aserbaidschanische Damen-Mannschaft erlitt eine Niederlage gegen Italien: 1,5:2,5. Nur Gülnar Mammadova siegte. Khayala Abdulla begnügte sich mit Remis. Zeynab Mammadyarova und Narmin Kazimova hatten das Spiel verloren.

Bei den Herren sind Aserbaidschan, die Ukraine und Russland, bei den Damen sind Georgien, Russland und die Ukraine die Favoriten.

Eine kleine Überraschung war das 2:2 der favorisierten Engländer gegen Georgien. Arg gebeutelt wird Lettland um den Spitzenmann Alexei Shirov. Nach der gestrigen sensationellen Niederlage gegen Finnland setzte es eine 0,5:3,5-Klatsche gegen Italien. Die deutschen Damen siegten deutlich mit 3,5:0,5 gegen die Schweiz.

Deutschland ist an Nr. 10 gesetzt und spielt mit dem gewöhnlich sehr solide und stark agierenden Georg Meier an Brett 1. An den folgenden Brettern spielen Daniel Fridman, Liviu-Dieter Nisipeanu, der zuletzt starke Rainer Buhmann und Youngster Dennis Wagner. Auch Weltmeister Magnus Carlsen ist mit von der Partie, der gemeinsam mit seinem Sekundanten Jon Ludvig Hammer das Team Norwegen anführt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind