POLITIK


Manutschehr Mottaki: Aserbaidschan will zeigen, dass Multikulturalismus aus Islam hervorgeht

Baku, 23. März, AZERTAC

Mit der Ausrichtung einer Konferenz „Islamische Solidarität – Herausforderungen der Zeit" will Aserbaidschan zeigen, dass der Multikulturalismus aus dem Islam hervorgeht

Das sagte Manutschehr Mottaki, Teilnehmer der Konferenz „Islamische Solidarität – Herausforderungen der Zeit", ehemaliger Minister für auswärtige Angelegenheiten der Islamischen Republik Iran in einem Interview mit der amtlichen Nachrichtenagentur AZERTAC.

Das Zusammenleben ist ein wichtiger Teil der islamischen Kultur, betonte er. „Islam bedeutet Respekt für unterschiedliche Meinungen und verschiedene Kulturen. Verschiedene Kulturen haben unterschiedliche Schätze und Werte. Im heiligen Koran ist geschrieben, dass die beste Haltung ist, alle Meinungen anzuhören und die besten auszuwählen. Islamische Solidarität ist ein Aufruf zum friedlichen Zusammenleben, der Entwicklung und Sicherheit. Entwicklung, Sicherheit und Frieden sind Besonderheiten der islamischen Gesellschaft. Ich freue mich sehr darüber, dass Aserbaidschan die Abhaltung solcher Konferenzen unterstützt. Der Multikulturalismus ist ein Motto des Islam über die Humanität", so Manutschehr Mottaki.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind