GESELLSCHAFT


Mariniertes Grillfleisch enthält zum Teil multiresistente Keime

A+ A

Baku, den 11. August (AZERTAG). Mariniertes Grillfleisch enthält zum Teil multiresistente Keime. Eine gute Hygiene in der Küche kann davor schützen, sich mit den gefürchteten MRSA-Keimen zu infizieren.

Die Hitze beim Grillen tötet die Krankheitserreger in der Regel ab. Die größte Gefahr besteht deshalb beim Hantieren mit dem rohen Fleisch. Anschließend ist es wichtig, sich gründlich die Hände zu waschen - mit warmem Wasser und Seife. Außerdem sollte man nie dieselben Küchenutensilien für rohe und gegarte Lebensmittel benutzen.

Dazu zählt auch, für das Grillen zwei Zangen bereitzulegen - eine für das rohe Fleisch, die andere für das duftende fertige. Sonst bestehe die Gefahr, dass die Erreger durch eine sogenannte Kreuzkontamination von einer Speise auf die andere übertragen werden.

Abgesehen davon wird empfohlen, in der Küche vorzugsweise Schneidebretter aus Kunststoff zu verwenden. Diese können anders als Holzbretter bei Temperaturen von mehr als 60 Grad in der Spülmaschine gereinigt werden, wobei krankmachende Keime absterben. Die Bretter sollten möglichst keine Furchen, sondern eine glatte Oberfläche besitzen, weil sich sonst in den Rillen Bakterien absetzen und vermehren können.

Auch in Lebensmitteln lassen sich die meisten Erreger abtöten, wenn das Essen gleichmäßig und vollständig auf 70 bis 100 Grad durcherhitzt wird. Im Inneren sollte die Speise zwei Minuten lang eine Temperatur von mindestens 70 Grad erreichen. Bei Geflügel sollte man außerdem darauf achten, dass das fertige Fleisch auch am Knochen eine weiße bis graue Farbe hat.

Daneben sind bei Fleisch vor allem Keime wie Salmonellen ein Problem, die Magen-Darm-Infektionen auslösen können. Salmonellen können sich oberhalb von 7 Grad Celsius in Lebensmitteln vermehren. Deshalb sollten Grillgut und Salate so lange wie möglich gekühlt bleiben - vor allem bei hochsommerlich warmen Temperaturen. Außerdem sollte fürs Grillen am besten auf echte Mayonnaise und andere Lebensmittel mit rohen Eiern verzichtet werden.

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind