WELT


Mehrere Menschen im mexikanischen Urlaubsort erschossen

Baku, 16. Januar, AZERTAC

Vor einem Nachtklub im mexikanischen Urlaubsort Playa del Carmen sind mehrere Menschen erschossen worden. Ein Unbekannter hatte laut Polizei das Feuer auf die Feiernden eröffnet.

Während eines Festivals für elektronische Musik hat ein Unbekannter im mexikanischen Urlaubsort Playa del Carmen mindestens fünf Menschen erschossen, darunter vermutlich auch drei Ausländer.

Nach Angaben von Bürgermeisterin Cristina Torres eröffnete mindestens ein Bewaffneter am frühen Montagmorgen während des BPM-Festivals vor dem Nachtklub "Blue Parrot" das Feuer. Es kam Panik auf, dabei wurden mehrere weitere Menschen verletzt, sagte sie dem Radiosender Turquesa.

Mindestens neun Menschen wurden Polizeikreisen zufolge verletzt. Das BPM-Festival bestätigte den Vorfall auf seiner Facebook-Seite.

Die Gewalt habe auf der 12. Straße vor den Türen des Klubs begonnen. Drei Wachleute seien unter den Opfer gewesen, weil sie versucht hätten, die Feiernden im Klub vor dem "einsamen Schützen" zu retten.

"Wir sind erfüllt von Schmerz angesichts dieses sinnlosen Gewaltakts", schrieben die Veranstalter. Man werde alles tun, um die Ermittler bei ihren Untersuchungen zu unterstützen. Von den Behörden hieß es, man werde im Laufe des Tages weitere Informationen zum Stand der Ermittlungen bekanntgeben.

Das BPM-Festival ist ein Elektro-Festival mit internationalen DJ's, das in der Nacht zum Montag endete. Es feierte dieses Jahr sein zehntes Jubiläum. Der Touristenort Playa del Carmen liegt an der Karibikküste im Bundesstaat Quintana Roo, 70 Kilometer südlich von Cancún.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind