WELT


Microsoft bringt die Programme seiner Bürosoftware Office erstmals auf Apples iPad-Tablet

A+ A

Baku, den 28. März (AZERTAG). Jetzt geht alles ganz schnell. Ab kommendem Mittwoch verkauft Microsoft seine Office-Programme auch für das iPad. Die Basisversion ist kostenlos, für mehr Funktionen muss ein Abo abgeschlossen werden.

Microsoft bringt die Programme seiner Bürosoftware Office erstmals auf Apples iPad-Tablet. Ab Mittwoch sind die Textverarbeitung Word, die Tabellen-Software Excel und das Präsentationsprogramm PowerPoint im App Store von Apple verfügbar, kündigte der neue Microsoft-Chef Satya Nadella an.

Die Programme an sich können kostenlos heruntergeladen werden, aber für den vollen Funktionsumfang braucht man ein Abo von Microsofts Cloud-Dienst Office 365.

Microsoft hatte seit dem iPad-Start vor rund vier Jahren darauf verzichtet, die vor allem in Unternehmen oft benutzten Büroprogramme für das iPad verfügbar zu machen.

Die Lücke füllten bisher Apple mit eigener Software sowie viele andere Anbieter von Apps mit ähnlichen Funktionen aus.

Hohe Umsätze möglich - Experten fordern von Microsoft angesichts rückläufiger PC-Verkaufszahlen seit Jahren, das profitabelste Produkt des Software-Konzerns auch für die Tablet-Computer des Konkurrenten anzubieten. Ihren Schätzungen zufolge entgehen Microsoft im Moment Umsätze von etwa 2,5 Milliarden Dollar im Jahr.

Der Softwarekonzern versucht, mit eigenen Tablet-Computern und seinem Windows -Phone-System vom Boom der Mobilgeräte jenseits des PCs zu profitieren. Allerdings erzielen die Surface-Tablets von Microsoft und Windows-Smartphones wie das Nokia Lumia bislang nur niedrige Marktanteile.

Von Apples iPad sind bislang schätzungsweise fast 200 Millionen Stück verkauft worden.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind