WELT


Mindestens 24 Tote bei Bombenanschlag in Afghanistan

Baku, 22. Juni, AZERTAC

Mit einer Autobombe hat ein Selbstmordattentäter in der südafghanischen Provinz Helmand mindestens 24 Personen getötet und über 60 verletzt. Das meldet der afghanische Sender Tolo News. Der Anschlag ereignete sich laut dem Bericht am Donnerstag um die Mittagszeit in der Provinzhauptstadt Lashkargah vor einer Bankfiliale. Nach offiziellen Angaben befänden sich sowohl Militär- wie auch Zivilpersonen unter den Opfern. Viele Leute hatten sich vor der Bank versammelt, um ihre Löhne abzuholen.

Es war auch von einer Schiesserei die Rede, doch es waren offenbar einfach Wachleute, die nach dem Anschlag drauflos schossen. Zunächst gab es keine Bekennermeldung von Rebellengruppen. In der Provinz Helmand gab es in den letzten Wochen heftige Kämpfe. Afghanische Truppen griffen Stellungen der Taliban-Rebellen an. Afghanische Helikopter und amerikanische Flugzeuge flogen Einsätze.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind