WELT


Mindestens 40 Tote bei Baustellenunfall in China

A+ A

Baku, 24. November, AZERTAC

In der chinesischen Provinz Jiangxi ist es zu einem schweren Unfall gekommen. Auf einer Baustelle stürzte eine Plattform ein, mindestens 40 Menschen starben.

Bei einem Unglück auf der Baustelle eines Kraftwerkes sind im Osten Chinas mindestens 40 Menschen ums Leben gekommen. Wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete, stürzte in dem Kohlekraftwerk Fengcheng in der Provinz Jiangxi eine Plattform an einem Kühlturm ein.

Die Zahl der Opfer könnte demnach noch steigen, da durch den Einsturz zahlreiche Menschen verschüttet wurden. Xinhua zufolge wurden mindestens fünf Arbeiter verletzt. Nach Berichten örtlicher Medien hielten sich rund 70 Menschen auf dem Gelände auf, als es zu dem Unglück kam.

Der Feuerwehr zufolge rückten 32 Einsatzwagen und mehr als 200 Soldaten aus, um sich an den Rettungsarbeiten zu beteiligen. Über die Ursache des Einsturzes gibt es bislang keine Berichte. Das betroffene Kraftwerk sollte planmäßig Anfang 2018 fertiggestellt sein.

In China sind schwere Unfälle im Industriesektor keine Seltenheit, da vielerorts die Sicherheitsstandards unzureichend sind.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind