OFFIZIELLE CHRONIK


Mittelschule Nr.153 im Yasamal Bezirk von Baku nach Rekonstruktion wieder zur Nutzung überlassen VIDEO

A+ A

Baku, 9. September (AZERTAG). Die Mittelschule Nr.153 im Yasamal Bezirk der Hauptstadt Baku wurde am Vorabend des neuen Schuljahres rekonstruiert und wieder zur Nutzung überlassen.

Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev besuchte am Dienstag, dem 9. September diese Schule und besichtigte den aktuellen Zustand des Schulgebäudes nach einer Generalinstandsetzung.

In Übereinstimmung mit dem Staatlichen Programm für sozialökonomische Entwicklung des Landes werden heute in der Hauptstadt Baku, ihren umliegenden Siedlungen und Regionen des Landes alle Schulgebäude, Kindergärten, Kulturstätten rekonstruiert. Darüber hinaus werden moderne Bildungseinrichtungen, akademische Gebäude, Spielplätze gebaut und mit den modernsten Ausrüstungen ausgestattet.

Der Chef der Exekutive von Baku, Hajibala Abutalibov, informierte den Staatspräsidenten über die in der Mittelschule Nr.153 getanen Rekonstruktionsarbeiten und sagte, dass die Schule vier Stock hoch ist und aus drei Gebäuden besteht. Die Schule mit 1500 Schülerplätzen verfügt über 80 Klassenzimmer und 6 Fachkabinette. Derzeit lernen in der Schule 700 Schüler und Schülerinnen. In der Schule werden die Unterrichte in den aserbaidschanischen und russischen Sprachen erteilt. Es wurde festgestellt, dass die Schule über zwei Sporthallen, eine Aula, Bibliothek und weitere Einrichtungen verfügt.

Man gab dem Staatschef Information, dass in der Schule moderne Lüftungs- und Beleuchtungssysteme installiert worden sind.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden