POLITIK


Moldauische amtliche Nachrichtenagentur informiert über Tötung von aserbaidschanischen Zivilisten

Kischinjow, 13. Juli, AZERTAC

In der moldauischen amtlichen Nachrichtenagentur ist ein Info über die Tötung von aserbaidschanischen Zivilisten infolge der Bombardierung im Dorf Alkhanli im Bezirk Fuzuli in der Grenzregion Bergkarabach durch armenische Streitkräfte platziert worden, wie ein AZERTAC-Korrespondent berichtet.

In den Bericht ist auch eine Erklärung des Kongresses der in der Moldau lebenden Aserbaidschaner über den Mord an in der Nähe der Kontaktlinie lebenden Zivilisten gebracht.

In der Erklärung heißt es, dass die Ermordung von aserbaidschanischen Zivilisten erneute und gezielte Provokation Armeniens ist.

Die gezielte Attacke auf zivile Bevölkerung und Objekte ist grobe Verletzung des humanitären internationalen Rechts, der Genfer Konvention von 1949 sowie der Konventionen über die Kinder-, Menschenrechte und Grundfreiheiten, heißt es weiter in der Erklärung.

In der Moldau lebende Aserbaidschaner haben in ihrer Erklärung internationale Organisationen, einschließlich die OSZE aufgerufen, geeignete Maßnahmen gegen diese Unmenschlichkeit Armeniens zu greifen.

Emil Huseynli, AZERTAC

Kischinjow

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind