WELT


Monsunregen in Pakistan: 43 Tote

Baku, 5. Juli, AZERTAC

Nach heftigen Monsunregen sind bei Überschwemmungen in Pakistan 43 Menschen ums Leben gekommen.

Wie die pakistanische Katastrophenschutzbehörde NDMA mitteilte seien bislang in den Provinzen Pandschab elf, in Belutschistan 15, in Sind sechs und in Hayberpaktunhuva zwei Menschen ums Leben gekommen.

In den Stammesgebieten FATA und in Asad Kaschmir seien neun Menschen ums Leben gekommen. Durch die heftigen Monsunregen seien in einigen Regionen 60 Häuser zerstört worden.

Pakistan hatte die größte Flutkatastrophe seiner Geschichte im Jahr 2010 erlebt, als der Fluss Indus über die Ufer getreten war.

Von der damaligen Naturkatastrophe waren fast 20 Millionen Menschen betroffen und 2.000 Menschen ums Leben gekommen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind