OFFIZIELLE CHRONIK


Moskau: Teilnahme des Präsidenten von Aserbaidschan Ilham Aliyev an den Feierlichkeiten zum 70. Jahrestag des Sieges im Großen Vaterländischen Krieg VIDEO

A+ A

Moskau, 9. Mai, AZERTAC 

Wie ein Sonderkorrespondent der Nachrichtenagentur mitteilt, haben Präsident der Republik Aserbaidschan Ilham Aliyev und seine Ehegattin Mehriban Aliyeva im Rahmen eines Arbeitsbesuchs in der Russischen Föderation am Samstag, dem 9. Mai an den in Moskau zum 70. Jahrestag des Sieges im Großen Vaterländischen Krieg veranstalteten Feierlichkeiten teilgenommen.

Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev und seine Ehegattin Mehriban Aliyeva wurden im Kreml von dem russischen Präsidenten Wladimir Putin in Empfang genommen.

Auf dem Roten Platz gratulierte der russische Staatschef den Teilnehmern zum 70. Jahrestag des Sieges. Der Präsident sagte, dass der Vertreter von verschiedenen Nationen, die im Krieg heldenhaft gefallen sind, immer in Ehren gedacht wird. Das Andenken von im Großen Vaterländischen Krieg ums Leben gekommenen Menschen wurde mit einem minutenlangen Schweigen geehrt.

Im Anschluss fand eine Militärparade statt. An der Parade nahmen ebenfalls die Vertreter der Aserbaidschanischen Streitkräfte teil. 70 aserbaidschanische Soldaten an der Spitze von Major Mehdi Machmudov marschierten an den Tribünen auf dem Roten Platz vorbei.

Die Parade beobachteten die Staatschefs, Chefs von internationalen Organisationen sowie Kriegsveteranen. An der Parade nahmen mehr als 16.000 Soldaten teil. Darüber hinaus waren auch verschiedene militärische Techniken, Flugzeuge und Hubschrauber beteiligt.

Auch das aserbaidschanische Volk leistete einen großen Beitrag zum Sieg über den Faschismus. Etwa 700 Tausend tapfere Söhne und Töchter des aserbaidschanischen Volkes gingen an die Front. 300 Tausend von ihnen fielen in den Schlachten. Für ihre große Heldentaten in diesem schrecklichen Krieg wurden über 123 Aserbaidschaner mit dem Titel des Helden der Sowjetunion ausgezeichnet, mehr als 170 Soldaten und Offizieren wurden verschiedene Orden und Medaillen verliehen.

Auch das Bakuer Öl spielte auch eine entscheidende Rolle beim Erringen dieses Sieges. Drei Viertel des in der gesamten Sowjetunion während der Kriegsjahre geförderten Erdöls, ca. 85-90 Prozent von Flugbenzin, hochwertige Motorenöle wurden dem Aserbaidschan zuteil.

Nach der Militärparade legten die Staats- und Regierungschefs die Blumenkränze und frische Blumen am Grab des unbekannten Soldaten im Alexander-Garten an der Kremlmauer nieder.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden