WISSENSCHAFT UND BILDUNG


NASA: Ein Satellitenfoto offenbart sonderbaren Schatten im Arabischen Meer

Baku, 8. Mai, AZERTAC

Ein Satellitenfoto offenbart einen sonderbaren Schatten im Arabischen Meer. Die Nasa erklärt die Struktur: Ein unsichtbares Phänomen lässt sich entdecken.

Die Nasa ist sich der Besonderheit bewusst: "Es könnte aussehen, als ob etwas Mysteriöses geschieht im Meer vor Oman", schreibt das Forschungsinstitut aus den USA. Aber die dunkle Struktur im Ozean habe eine ganz natürliche Erklärung.

Zu verdanken ist die Aufnahme dem Nasa-Satelliten "Terra", der seit 18 Jahren die Erde umkreist. Seine Fotos zeigen eindrucksvolle Schattenspiele über Land, etwa wenn die Sonne gegen ein Gebirge scheint.

Doch auch über dem Ozean offenbaren sich solche Effekte, wie das aktuelle Satellitenbild von "Terra" demonstriert.

Wind entdecken - Der Satellit folgt dem Sonnenstand, die Sonne steht stets in seinem Rücken. Überfliegt er Wasser, erscheint es meist hell, weil die Wasseroberfläche das Sonnenlicht reflektiert.

Doch es gibt auch dunkle Bereiche auf dem Ozean. Sie verraten stürmische See. Hohe Wellen reflektieren das Sonnenlicht in viele Richtungen, sodass nur wenige Strahlen zurück zum Satelliten gelangen - die Regionen erscheinen dunkel.

"Das Sonnenlicht", schreibt die Nasa, "kann deshalb genutzt werden, um eigentlich unsichtbaren Wind zu entdecken."

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind