POLITIK


Nachrichtenagenturen in der Asien-Pazifik-Region nimmt eine Erklärung von Seoul an VIDEO

A+ A

Seoul, 17. November, AZERTAC

Am 17. November hat die 39. Sitzung des Exekutivausschusses der OANA (Organization of Asia-Pacific News Agencies- Zusammenschluss von Nachrichtenagenturen der UNESCO-Staaten in der Asien-Pazifik-Region) in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul ihre Arbeit abgeschlossen.

Wie AZERTAC berichtet, wurde vor der Abschlussfeier bei der technischen Sitzung des Ausschusses von der russischen Nachrichtenagentur TASS, die den Vorsitz der Organisation führt, über die Verwaltung der Website der OANA und die angewandten Innovationen informiert. Der IT-Direktor der Nachrichtenagentur TASS Mikhail Ivanov sprach über die Arbeit an der Verbreitung von Nachrichten der OANA in sozialen Netzwerken und betonte die Bedeutung der Arbeit von Mitgliedsagenturen an dieser Frage. Er wies darauf hin, dass sich die Nachrichtenagenturen TASS, AZERTAC, Montsama und andere Agenturen durch die Förderung von der OANA auf Facebook und durch eine regelmäßige Platzierung der Informationen auf dem Portal auszeichnen.

Bei der Abschlussfeier traten der Präsident der koreanischen Nachrichtenagentur Yonhap, Park No-hwang, der Generaldirektor der russischen Nachrichtenagentur ITAR -TASS Sergey Mikhailov, auf.

Generaldirektor von der AZERTAC Aslan Aslanov sagte in seiner Rede bei der Abschlussfeier, dass im Zuge der revolutionären Innovationen auf dem Gebiet der Informationstechnologien die Nachrichtenagenturen noch intensiver arbeiten sollen, um zu den neuen Herausforderungen bereit zu sein. Eine rasche Entwicklung von sozialen Medien, verschiedene Plattformen für die Verbreitung von Informationen sind im Mittelpunkt der Nachrichtenagenturen, sagte er.

Wir sollen die sozialen Medien und mobilen Technologien noch geschickter einsetzen und in der Lage sein, die Nachrichten an die Öffentlichkeit rechtzeitig zu übermitteln. Die Auswahl der Öffentlichkeit wird von unserer produktiven Arbeit abhängen. Aber wir sollten immer darauf achten, dass wir die Nachrichten genau und qualitativ verbreiten müssen, sagte A.Aslanov.

Er hatte die Teilnehmer des Treffens zur XVI. Generalversammlung der OANA im November des kommenden Jahres und zum 5. Weltkongress der Nachrichtenagenturen in Baku eingeladen und zeigte sich zuversichtlich, dass diese Veranstaltungen eine günstige Plattform für die Erörterung von aktuellen Problemen Medien sein wird.

Dann wurde eine Seouler Erklärung der OANA angenommen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind