POLITIK


Nationale Erfahrungen Aserbaidschans gegen die Korruption sind lobenswürdig

A+ A

Baku, den 30. Juni (AZERTAG). Die nationalen Erfahrungen Aserbaidschans gegen die Korruption sind lobenswürdig. AZERTAG teilt mit, dass das der Exekutivsekretär der International Anti-Corruption Academy (IACA), Teilnehmer der internationalen Konferenz zum Thema “Kampf gegen Korruption: internationale Standards und nationale Praxis”, Martin Kreutner, bei seinem Treffen mit dem stellvertretenden Außenminister von Aserbaidschan, Khalaf Khalafov, gesagt hat.

Im Laufe des Gesprächs sagte Kh. Khalafov, dass die Regierung Aserbaidschans besonders viel Wert auf die Bekämpfung der Korruption auf nationaler und internationaler Ebene legt. In Anbetracht der Bedeutung der internationalen Zusammenarbeit im Kampf gegen diese globale Bedrohung gab sich der stellvertretende Minister mit dem aktuellen Stand der Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und der Internationalen Anti-Korruptionsakademie zufrieden.

Kh-Khalafov sprach auch beim Treffen über die Maßnahmen, die auf nationaler Ebene im Kampf gegen die Korruption getroffen werden. Er informierte den Gast, dass in Aserbaidschan mit dem Ziel der Gewährleistung der Transparenz in Regierungsstrukturen die Hauptverwaltung für die Bekämpfung der Korruption bei der Generalstaatsanwaltschaft sowie der bei der Bevölkerung geschätzte innovative Bürgerservices “ASAN” ins Leben gerufen worden sind.

Die Seiten erörterten im Treffen auch den weiteren Ausbau der Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und der IACA.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind