WIRTSCHAFT


Netflix jetzt in Aserbaidschan zu sehen

A+ A

Baku, 7. Januar, AZERTAC

Der Online-Videodienst Netflix ist am Mittwoch auf einen Schlag in 130 weiteren Ländern gestartet. Damit hat der Dienst fast sein Ziel erfüllt, global verfügbar zu sein, sagte Gründer und Chef Reed Hastings auf der Technik-Messe CES in Las Vegas. Zu den neuen Netflix-Ländern gehören Indien, Polen, Russland, Nigeria, darunter Aserbaidschan.

Hastings sprach von der Geburtsstunde eines globalen Internet-Fernsehsenders. Netflix biete inzwischen Programme in 21 Sprachen an. Am Mittwoch wurden auch zwei Chinesisch-Varianten hinzugefügt.

Die Netflix-Aktie reagierte auf die Ankündigung mit einem Sprung von mehr als neun Prozent. Nach dem dritten Quartal vergangenen Jahres hatte der Streaming-Dienst 69 Millionen Kunden weltweit. Jetzt dürfte sich das Wachstum beschleunigen und das Unternehmen könnte mit der breiteren Kundenbasis auch schneller die Investitionen wieder einspielen.

Bisher war Netflix in rund 60 Ländern vertreten, der Österreich-Start erfolgte im September 2014. Die US-Firma, die mit dem Postversand von DVDs begann, ist einer von mehreren Anbietern, die Filme und Videos im Netz bereitstellen. Ein internationaler Rivale ist Amazon mit seinem Streamingangebot, außerdem gibt es lokale Anbieter.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind