POLITIK


Netzwerk der US-Aserbaidschaner hat eine Kampagne für die Informierung der amerikanischen Öffentlichkeit über die Besetzung der Region Agdam gestartet

A+ A

Baku, den 22. Juli (AZERTAG). Das Netzwerk der US- Aserbaidschaner (USAN) hat seine traditionelle Kampagne für die Informierung der amerikanischen Öffentlichkeit über die Besetzung der Region Agdam am 23. Juli 1993 durch armenische Streitkräfte gestartet.

Mitglieder der aserbaidschanischen Diaspora in den USA schickten in diesem Zusammenhang einen Brief an die Beamten in der US-Administration, sowie an die US-Medien.

Im Brief gibt man Informationen über die Okkupation der aserbaidschanischen Regionen, den Völkermord an der friedlichen aserbaidschanischen Bevölkerung in der Stadt Chodschali, Fakten und Statistiken. Darüber hinaus wird darauf hingewiesen, dass 4 Resolutionen des UN-Sicherheitsrates und Entschließung Nr. A62L42 der UN-Generalversammlung über einen bedingungslosen Abzug der armenischen Besatzungstruppen aus den besetzten aserbaidschanischen Geländen von offiziellem Jerewan bisher noch nicht erfüllt sind.

Das USAN ruft die US-Regierung dazu auf, den Druck auf Armenien zu stärken, die Ausführung von Resolutionen der UN-Generalversammlung und des Sicherheitsrates von diesem Land zu fordern.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind