OFFIZIELLE CHRONIK


Neu rekonstruierte Autostraße Tagıyev-Sahil wurde zur Nutzung übergeben VIDEO

A+ A

Neftchala, den 28. Mai (AZERTAG). Die neu rekonstruierte Autostraße Tagıyev-Sahil ist zur Nutzung übergeben worden. Nach seinem Besuch in der Region Neftchala nahm Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev an einer feierlichen Eröffnung der Straße teil.

Der Verkehrsminister, Ziya Mammadov, informierte den Staatschef über die durchgeführten Rekonstruktionsarbeiten und technische Parameter der Straße. Es wurde festgestellt, dass die Bauarbeiten im Rahmen des zwischen der Regierung Aserbaidschan und der Internationalen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung geschlossenen Vertrags finanziert worden waren. Man teilte mit, dass die Autostraße eine Gesamtlänge von 48 km und eine Breite von 15 m hat. In Rahmen des Projekts wurden 11 neue Brücken, 45 Aquädukte und 4 Fußgängerübergänge gebaut.

Dann kam Präsident Ilham Aliyev in der Siedlung Bilajari an.

Hier machte sich der Staatschef mit Projekten für die Rekonstruktion eines 9-10 km langen Abschnitts Sulutapa-Bilajari der Verkehrstraße Baku-Shamakhi-Jevlakh, den Ausbau der 6-9 Kilometer langen Strecke der Autobahn Baku-Guba an der Staatsgrenze mit der Russischen Föderation und den Bau von neuen Brücken und die Rekonstruktion der bestehenden Brücken, den Wiederaufbau der Autostraße des Sportkomplexe „Bakuer Hochschuß“ und den Anschluß an die Bakuer Ringstraße vertraut.

Nach der Bekanntschaft mit Projekten gab der Präsident entsprechende Anweisungen und Aufträge.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden