POLITIK


Neue Aussichten für die Zusammenarbeit der Regierung Aserbaidschans mit der Weltbank werden besprochen

A+ A

Baku, 5. Oktober, AZERTAC

Der Stellvertretende Ministerpräsident, Vorsitzende des Staatlichen Komitees für Flüchtlinge und Vertriebenen Ali Hasanov traf sich mit der Abteilungsleiterin für soziale Entwicklung der Weltbank Nina Bchatti.

Wie AZERTAC unter Berufung auf das Komitee berichtet, betonte man beim Treffen, dass die Beziehungen in den letzten Jahren zwischen der Regierung Aserbaidschans und der Weltbank in eine neue Phase eingetreten sind, die Umsetzung der gemeinsamen Projekte erfolgreich fortgesetzt wird. Ali Hasanov unterstrich die Wichtigkeit der Projekte für die Unterbringung von Binnenvertriebenen und den Bau neuer Siedlungen. Die Regierung Aserbaidschans tut großartiges für die Lösung der Probleme seiner Bürger, die von armenischen Okkupanten aus ihren ständige Wohnorten vertrieben sind. Die Wirtschaftsentwicklung unseres Landes schuf in den letzten Jahren sehr große Möglichkeit für die Lösung der sozialen Probleme von Binnenvertriebenen .

Beim Treffen diskutierten die Seiten auch das Projekt „Unterstützung der Lebensbedingungen und Möglichkeiten für Einkommen der Binnenvertriebenen“ und die analysiert Arbeiten, die bisher im Rahmen des Projektes geleistet wurden.

Im Laufe des Gespräches informierte der Stellvertretende Ministerpräsident Ali Hasanov die Gäste über die Realitäten von Aserbaidschan, den armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach Konflikt, seine schweren Folgen und die Lage der Flüchtlinge und Binnenvertriebenen in unserem Land.

Beim Treffen fand auch ein ausführliche Meinungsaustausch über die Aussichten für die Zusammenarbeit der Regierung Aserbaidschans mit der Weltbank sowie eine Reihe von Fragen vom gegenseitigen Interesse statt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind