POLITIK


Nikos Kotzias: Griechenland ist am Ausbau der Zusammenarbeit mit Aserbaidschan interessiert

A+ A

Baku, 3. Februar, AZERTAC

Der aserbaidschanische Außenminister Elmar Mammadyarov hat sich mit seinem zu einem offiziellen Besuch in Aserbaidschan weilenden griechischen Amtskollegen Nikos Kotzias getroffen.

Wie AZERTAC mitteilt, hielten die Minister nach dem Treffen eine Pressekonferenz ab.

Elmar Mammadyarov sagte, dass es eine ausreichend wirksame Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und Griechenland gibt. Der Minister wies darauf hin, dass beim Treffen die Entwicklung der bilateralen und regionalen Zusammenarbeit besprochen wurde. Er betonte, dass im Laufe des Gesprächs auf die Beziehungen im Rahmen der Europäischen Union, die Beilegung des armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach-Konflikts, Energiezusammenarbeit sowie die in Europa laufenden Prozesse konzentriert wurde.

Nikos Kotzias äußerte sich zufrieden über seinen Besuch in Aserbaidschan und sagte, die Treffen werden effizient sein. Der griechische Minister betonte, dass Griechenland das aserbaidschanische Gas zu kaufen beabsichtigt und die infrastrukturbezogenen Fragen gelöst sind. Er wies darauf hin, Griechenland halte die Beteiligung am TAP-Projekt und den Transport des aserbaidschanischen Gases nach Europa wichtig.

"Wir seien an der Entwicklung der Beziehungen zwischen der Europäischen Union und Aserbaidschan interessiert", fügte Nikos Kotzias hinzu.

Der griechische Minister sagte auch, Griechenland unterstütze die gerechte Position Aserbaidschans zur Beilegung des armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach-Konflikts.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind