WIRTSCHAFT


Ölpreise steigen wieder

A+ A

Baku, 29. August, AZERTAC 

Anfang der Woche waren die Ölpreis auf ein Sechsjahrestief abgestürzt. Doch mit der leichten Entspannung an den asiatischen Aktienmärkten steigen auch die Preise wieder. Experten erwarten den größten Wochenanstieg seit April.

Die Entspannung an den Aktienmärkten und gute Konjunkturdaten aus den USA stützen auch den Ölpreis. Nach dem die Preise am Montag noch auf den tiefsten Stand seit sechseinhalb Jahren gefallen waren, stiegen sie in den vergangenen Tagen kräftig. Experten erwarten den stärksten Wochengewinn seit April.

Am Freitagmorgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober 47,94 US-Dollar. Das waren 38 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 50 Cent auf 43,06 Dollar.

Neben der allgemeinen Entspannung an den Finanzmärkten habe auch die Entwicklung der US-Ölreserven die Ölpreise gestützt, sagten Händler. In der größten Volkswirtschaft der Welt waren die Lagerbestände an Rohöl zuletzt überraschend gesunken, was ein Hinweis auf eine höhere Nachfrage oder ein sinkendes Angebot sein kann.

Die Ölpreise hatten sich seit Anfang Juli mehr oder weniger stark auf Talfahrt befunden. Ursache ist ein zu hohes Angebot auf dem Weltmarkt. Vor allem die hohen Fördermengen der Opec und die Schieferölproduktion in den USA sorgen für die Ölschwemme. Vor einem Jahr hatte ein Fass noch 110 Dollar gekostet.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind