WELT


Ozeane können Coca-Colas Plastik nicht mehr vertragen

Baku, 11. April, AZERTAC

Ein weiterer Schaden von Coca-Cola ist belegt worden. Eine britische Zeitung legte die Auswirkung von Coca-Cola-Plastikflaschen in den Ozeanen unter die Lupe. Nach Angaben des Umweltreporters Tom Bawden sei der Schaden, den das Unternehmen den Ozeanen zufügt, „schockierend“. Jedes Jahr würde Coca-Cola mit seinen 500 unterschiedlichen Marken mehr als 100 Milliarden Wegwerfflaschen produzieren. Obwohl Coca-Cola nicht bekannt gibt, wieviel Plastikflaschen das Unternehmen jährlich erzeugt, belegte eine Untersuchung Bawdens, dass jede Sekunde etwa 3500 Einwegflaschen verkauft würden.

Die Vorsitzende der britischen Grünen-Partei, Caroline Lucas, sagte, „die eindeutig verschwenderische Politik von Coca-Cola ist wirklich ein Skandal. Es ist besonders schockierend zu sehen, dass das Unternehmen rückwärtsgeht, wenn es darum geht, Wegwerf-Plastik zu benutzen.“

Louise Edge von Greenpeace sagte, „das Unternehmen weigert sich, Verantwortung für seine Rolle in der Plastikverschmutzungskrise zu übernehmen, deren unsere Ozeane gegenüberstehen. Unsere Ozeane können Coca-Colas Plastik nicht mehr vertragen.“

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind