WELT


PKK tötet drei Soldaten

A+ A

Istanbul, 25. März, AZERTAC

Bei einem Autobombenanschlag auf einen Gendarmerie-Posten auf der Landstraße Diyarbakır-Bingöl im Südosten der Türkei sind drei Soldaten getötet, 24 Soldaten verletzt worden. Hinter dem Angriff befindet sich die PKK. Nach der heftigen Explosion schossen die Terroristen mit Sturmgewehren auf die Sicherheitskräfte, wonach es zu einem Schusswechsel kam.

Die Verletzten wurden ins Militärkrankenhaus in Diyarbakır eingeliefert.

Zum Anschlagort wurde Verstärkung geschickt und die Landstraße Diyarbakır-Bingöl gesperrt.

Sabir Schahtakhti, AZERTAC

Istanbul

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind