WIRTSCHAFT


Peking: Unterzeichnung eines Gründungsdokument der Asiatischen Infrastrukturinvestmentbank VIDEO

A+ A

Peking, 29. Juni, AZERTAC

Am 29. Juni fand ein Treffen des Vorsitzenden der Volksrepublik China Xi Jinping mit Delegationsleitern von Gründerländern der Asiatischen Infrastrukturinvestmentbank (AIIB) statt.

Xi Jinping zeigte sich beim Treffen zuversichtlich, dass die AIIB in der asiatischen Region und der Welt eine wichtige Rolle in der Armutsbekämpfung und der Entwicklung der Infrastruktur spielen wird.

Hier sei festgestellt, dass das Dokument, das die Gründung der Bank vorsieht, auf den im April und Mai des laufenden Jahres in Peking und Singapur stattgefundenen Versammlungen von Vertretern aus Partnerstaaten unterzeichnet worden ist. Das „Paragraphenabkomment“ signierten 50 Länder von insgesamt 57 Ländern, die diese Initiative unterstützt haben.

Im Namen der aserbaidschanischen Regierung unterzeichnete das Dokument Finanzminister Samir Scharifov.

Die Gründung der Bank ist auf die Entwicklung und Unterstützung der Infrastruktur in Asien gezielt. Das Stammkapital der Bank beläuft sich auf 100 Mrd. Rund 75 Prozent davon wird auf asiatische Länder entfallen. Was die Beteiligung von Ländern am Kapital betrifft, wird sie durch ihre Wirtschaftszahlen bestimmt sein.

Schahin Jafarov

Sonderkorrespondent von der AZERTAC

Peking

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind