POLITIK


Petition “Stop Metsamor!” gestartet

A+ A

Baku, 13. Mai, AZERTAC

Das Atomkraftwerk Mezamor, das in der Republik Armenien liegt, stellt heute ein ernste Gefahr für südkaukasische, zentralasiatischen, kaspische und Schwarzmeerländer dar.

Seit vielen Jahren fordern die EU und andere internationale Organisationen die Stilllegung der gesamten Anlage.

Die Existenz des AKW Mezamor erhöht zugleich die Aufmerksamkeit grenzübergreifender krimineller Gruppen, die mit dem Schmuggel von Kernmaterial beschäftigen, auf die Region und schafft günstige Bedingungen für ihre freien Aktivitäten in den armenisch besetzten Gebieten von Aserbaidschan. Es gibt viele Fakten, die belegen, dass Armenien radioaktive Stoffe aus dem Land auszuführen und zu Geld zu machen versucht.

Um all diese Bedrohungen zu verhindern und die Sicherheit in der Region zu gewährleisten, wird nun eine Kampagne "Stop Metsamor!" durchgeführt. Eine Gruppe von Blogger hat auf der Webseite Change.org eine Petition “Stop Metsamor!” gestartet:

https://www.change.org/p/world-community-we-want-the-metsamor-npp-of-armenia-to-be-closed-as-it-is-hazardous-for-the-world?source_location=petitions_share_skip

In sozialen Netzwerken - Facebook und Twitter wurden zusätzlich die Seiten der Kampagne "Stop Metsamor!" erstellt.

https://www.facebook.com/STOP-Metsamor-765785693522161/?fref=ts&__mref=message_bubble

https://twitter.com/StopMetsamor

https://www.facebook.com/events/629474597206586

Die Aktivisten rufen die internationale Gemeinschaft dazu auf, gegenüber der akuten Gefahr im Metsamor nicht gleichgültig zu bleiben, die laufende Kampagne zu unterstützen.

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind