WISSENSCHAFT & TECHNOLOGIE


Philipps-Universität Marburg und Institut für Botanik der ANAS werden gemeinsame Forschungsprojekte implementieren

A+ A

Baku, den 3. Juli (AZERTAG). Das Institut für Botanik der Nationalen Akademie der Wissenschaften Aserbaidschans (ANAS) und die Fakultät für Pharmakologie an der Philipps-Universität Marburg von Deutschland unterzeichneten ein Memorandum über Zusammenarbeit.

Das Dokument wurde von der Direktorin des Instituts für Botanik, Doktorin der biologischen Wissenschaften, Professorin Valida Alizadeh und dem Dekan der Fakultät für Pharmakologie an der Philipps-Universität Marburg, Prof.Dr.Michael Keusgen unterschrieben.

Laut Memorandum vereinbarten sich die Seiten über die Implementierung gemeinsamer wissenschaftlicher Projekte, die Forschung von einer reichen Pflanzenwelt Aserbaidschans, Untersuchung der chemischen Zusammensetzung und biologischen Aktivitäten von Arznei-und Nahrungspflanzen sowie Förderung der Erhaltung von seltenen Pflanzenarten.

Im Dokument sind auch die Diskussion der Ergebnisse der Forschungen und deren Einfügung in die Datenbank, der Austausch von wissenschaftlichen Publikationen sowie die Organisation von Trainings und Umsetzung innovativer Programme vorgesehen.

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind