SPORT


Podolski tritt aus der DFB-Nationalelf zurück

A+ A

Baku, 15. August, AZERTAC

Lukas Podolski hat seinen Rücktritt aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft erklärt. "Danke Fans! 129 Spiele, 12 Jahre. Es war gigantisch, es war großartig. Und es war mir eine Ehre!", schrieb der Offensivspieler am Montag bei Twitter.

"Die Entscheidung ist mir sehr schwer gefallen. Die Nationalmannschaft war für mich immer Herzenssache, und das wird sie auch immer bleiben. Ich habe aber nach der Euro/Urlaub gespürt, dass sich mein Fokus verschoben hat. Alles hat seine Zeit - und meine Zeit beim DFB ist vorbei", schrieb Podolski.

Podolski hat in seiner Nati-Karriere in 129 Spielen 48 Tore erzielt. Auf der ewigen Länderspielliste nimmt er damit nach Lothar Matthäus (150) und Miroslav Klose (137) den dritten Platz ein. Zudem ist er viertbester Torschütze aller Zeiten der "Mannschaft".

Der Ur-Kölner feierte achtbare Erfolge: Weltmeister 2014, WM-Dritter 2006 und 2010, und Vize-Europameister 2008. Ausserdem hält er die Bestmarke des schnellsten Tores eines Deutschlandspiels, als er 2013 gegen Ecuador nach nur 9 Sekunden einnetzte.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind