POLITIK


Politischer Direktor von Außenministerium Lettlands ruft internationale Gemeinschaft auf, zur Beilegung des Berg-Karabach-Konfliktes beizutragen

Riga, 25. Februar, AZERTAC

Bei den Debatten des UN-Sicherheitsrates über die Konflikte in Europa in New York hat der politischen Direktor des Außenministeriums Lettlands Andris Pelšs dazu aufgerufen, auf das System der auf dem internationalen Recht beruhenden Sicherheit in Europa zurückzukommen.

Wie AZERTAC unter Berufung auf das Außenministerium Lettlands berichtet, betonte Andris Pelšs die Wichtigkeit der Fortsetzung der aktiven Teilnahme von OSZE, der Europäischen Union und Vereinten Nationen an der Lösung des Berg-Karabach-Konfliktes.

Andris Pelšs rief den UN-Sicherheitsrat und den UN-Generalsekretär auf, die weitere Eskalation der Konflikte in Europa zu verhindern, deren Beilegung mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

Nigar Jafarli, AZERTAC

Riga

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind