KULTUR


Präsentation des Spielfilms „Blutiger Januar“ hat stattgefunden

A+ A

Baku, 19. Januar, AZERTAG

Anlässlich des 25. Jahrestages der blutigen Januarereignisse hat am 19. Januar im Nizami Cinema Center in Baku die Präsentation eines Spielfilms „Blutiger Januar“ stattgefunden, dessen Regisseur, Drehbuchautor der Präsident der Fernsehgesellschaft ANS Vahid Mustafayev ist.

Die Nachrichtenagentur AZERTAG teilt mit, dass die Präsentation des Films von Staats- und Regierungsvertretern, Parlamentariern, Persönlichkeiten des wissenschaftlichen und kulturellen Lebens des Landes besucht wurde.

Der Spielfilm „Blutiger Januar“, der anhand von realen Ereignissen gedreht worden ist, hat eine historische Bedeutung. Im Film handelt es sich um das Blutbad, das in Baku in der Nacht vom 19. bis 20. Januar 1990 durch Truppen der ehemaligen UdSSR angerichtet wurde. Der schwarze Januar ist die Bezeichnung für die gewaltsame Niederschlagung der Freiheitsbewegung des aserbaidschanischen Volkesin Baku. Im Film ist der große Kampf des aserbaidschanischen Volkes für seine Unabhängigkeit wieder belebt.

Neben aserbaidschanischen Schauspielern wurden im Film noch der weltberühmte amerikanische Schauspieler, Lane Devies, darunter die Legende des türkischen Kinos Nebahat Çehre, gefilmt. Ein Aufnahmeteam aus dem südlichen Nachbarland Iran um den berühmten Kameramann Afshin Alizadeh wurde ebenfalls eingeladen worden.

Wir sind davon überzeugt, dass der Spielfilm „Blutiger Januar“ auch weit über die Grenzen Aserbaidschans eine Anerkennung finden wird.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind