KULTUR


Präsentation vom Dokumentarfilm “Lebenslange Dienstreise” in Baku VIDEO

A+ A

Baku, 23. Januar, AZERTAC

Im Nizami Cinema Center hat die Präsentation eines Dokumentarfilms “Əbədi ezamiyyət” (Lebenslange Dienstreise), der vom Baku Media Center mit Unterstützung der Heydar Aliyev Stiftung gedreht worden ist, und des Fotobuchs "Qərib məzarlar" (Letzte Zuflucht in einem fremden Land) stattgefunden.

An der Präsentation nahm Projektleiterin und Hauptproduzentin des Dokumentarfilms Arzu Aliyeva teil.

Wie AZERTAC mitteilt, wurde vor dem Film über das Projekt erzählt.

Im Dokumentarfilm geht um das Schicksal einer Delegation, die im Januar 1919 unter Leitung von Alimardan Toptschubashov zur Pariser Friedenskonferenz geschickt war.

Im Film, der auf der Grundlage der in den Archiven von Paris, Moskau, St. Petersburg und Tiflis erhaltenen Dokumente gedreht worden ist, handelt es sich um die Wichtigkeit einer historischen Mission von diesen großen Persönlichkeiten für die Unabhängigkeit von Aserbaidschan.

Bei der Präsentation wurde Dankbarkeit der Präsidentin der Heydar Aliyev Stiftung Mehriban Aliyeva für die Unterstützung zum Ausdruck gebracht.

Dann wurde der Film gezeigt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind