KULTUR


Präsentation von Dokumentarfilm "Das Ziel ist Baku: Wie hat Hitler den Kampf ums Öl verloren“ in Los Angeles

A+ A

Baku, 18. Mai, AZERTAC

In Los Angeles hat mit Organisationsunterstützung des aserbaidschanischen Generalkonsulats in den Vereinigten Staaten die Präsentation von Dokumentarfilm „Das Ziel ist Baku: Wie hat Hitler den Kampf ums Öl verloren“ stattgefunden, der mit Unterstützung der Heydar Aliyev Stiftung gedreht wurde, dessen Producer Arzu Aliyeva ist. Der Film wurde dem 71. Jahrestag des Sieges über den Faschismus gewidmet.

Producer des Films ist Louis Vaudeville und Regisseur ist Robert Mugnerot.

Nach Angaben des Generalkonsulats waren unter zur Präsentation des Films eingeladenen Gästen auch Nobelpreisträger für Chemie Arieh Warshel, Generalkonsuln und Mitarbeiter der Konsulate verschiedener Länder, Aktivisten von aserbaidschanischen, jüdischen und anderen Gemeinden, Gelehrten, Pressevertreter.

Generalkonsul Aserbaidschans in Los Angeles Nasimi Agayev sprach in seiner Rede bei der Veranstaltung über eine entscheidende Rolle Aserbaidschans beim Erringen des Siegs über den Faschismus.

Er erinnerte daran, dass an der Aufnahme des Films zehn Mitarbeiter des Fernsehkanals „National Geographic sowie 45 Filmschaffenden aus verschiedenen Ländern aktiv teilgenommen haben. Der Film, der in der aserbaidschanischen Sprache gedreht worden war, wurde in die deutschen, englischen, französischen, italienischen und russischen Sprachen übersetzt, sagte der Generalkonsul.

Im Film geht es um die Rolle des aserbaidschanischen Volkes beim Sieg über den Faschismus, die strategische Bedeutung des aserbaidschanischen Öls während des Krieges. Es handelt sich auch um großen Beitrag des aserbaidschanischen Volkes zum Sieg über den Faschismus. 700 Tausend tapfere Söhne und Töchter des aserbaidschanischen Volkes gingen an die Front. Fast die Hälfte von ihnen fiel in den Schlachten, fügte er hinzu.

Das Bakuer Öl spielte auch eine entscheidende Rolle beim Erringen dieses Sieges, fügte Nasimi Agayev hinzu.

Fast 70 Prozent des in der gesamten Sowjetunion während der Kriegsjahre verbrauchten Erdöls, das macht etwa 80 Prozent des Flugbenzins, hochwertigen Motorenöls aus, wurden dem Aserbaidschan zuteil, sagte der Generalkonsul.

Nasimi Agayev bedankte sich bei der Präsidentin der Heydar Aliyev Stiftung Mehriban Aliyeva für die Unterstützung.

Dann wurde der Film gezeigt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind