OFFIZIELLE CHRONIK


Präsident Ilham Aliyev besucht internationale Verteidigungsmesse „ADEX 2016“ [AKTUALISIERT] VIDEO

A+ A

Baku, 27. September, AZERTAC

Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev hat am Dienstag, dem 27. September im Baku Expo Center die zweite Aserbaidschanische Internationale Verteidigungsmesse „ADEX 2016“ besucht.

Aserbaidschans Minister für Verteidigungsindustrie, Yaver Jamalov, gab dem Staatschef ausführliche Informationen über die Ausstellung für Verteidigung.

Er teilte dem Staatschef, mit dass an der „ADEX 2016" insgesamt 216 Unternehmen aus 34 Ländern, 25 Delegationen aus 19 Ländern teilnehmen.

Der Staatschef besichtigte im aserbaidschanischen Pavillon der Messe heimische militärische Produkte. Man teilte dem Präsidenten mit, dass das Ministerium für Verteidigungsindustrie seit 2009 seine Produkte herstellt und sie in den internationalen Ausstellungen zur Schau stellt. Es wurde festgestellt, dass die in Aserbaidschan hergestellten Produkte auf den internationalen Messen immer großes Interesse erwecken.

Die Republik Türkei nimmt bereits zum zweiten Mal an der Messe teil und ist durch 42 Unternehmen vertreten. Die Ukraine ist auf der zweiten Verteidigungsmesse durch 7 Unternehmen vertreten.

Auch die serbische Firma „Yugoimport“ ist einer der interessanten Aussteller. Diese Firma hat sich auf die Entwicklung und Herstellung von komplexen Kampfsystemen spezialisiert.

Präsident Ilham Aliyev besuchte zugleich den Pavillon der Islamischen Republik Pakistan. Es wurde festgestellt, dass Pakistan, das mit Aserbaidschan militärisch kooperiert, auf der Messe ein breites Spektrum seiner militärischen Produktn präsentiert.

Auch Belarus, das mit seiner Rüstungsindustrie die Aufmerksamkeit auf sich zieht, ist unter den aktiven Teilnehmern der zweiten internationalen Verteidigungsausstellung. Dieses Land ist durch 11 Firmen vertreten und stellt verschiedene militärische Produkte sowie schwere militärische Ausrüstung aus.

An der Messe nehmen auch 12 tschechische und 13 israelische Firmen teil.

Russland, das über den weltweit angesehensten militärisch-industriellen Komplex verfügt, ist auf der Messe durch 23 Firmen vertreten. Das weltweit berühmte niederländische Schiffbauunternehmen „Damen“ stellt auf der Messe seine Wach-und Patrouillenboote sowie Kampf-und Küstenschiffe zur Schau.

Die französische Firma "DCNS Group" bietet auf der Messe eine Reihe von ihren Luftabwehrsystemen an.

Die chinesische Firma "CETS International" demonstriert ihre innovativen Produkte im elektronischen Informationsbereich.

Dann besichtigte Präsident Ilham Aliyev militärische Produkte, die vor dem Baku Expo Center zur Schau gestellt sind.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden