OFFIZIELLE CHRONIK


Präsident Ilham Aliyev empfängt Chefredakteur und Direktorin von Magazin “The Business Year” VIDEO

A+ A

Baku, 25. Mai, AZERTAC

Präsident von Aserbaidschan Ilham Aliyev hat am Mittwoch, dem 25. Mai den Chefredakteur, darunter die Direktorin des Magazins “The Business Year”, Leland Rice und Betul Çakaloğlu zum Gespräch empfangen.

Leland Rice betonte beim Gespräch die Teilnahme von Präsident Ilham Aliyev am Humanitären Weltgipfel in Istanbul. Er schätzte die Rede von Präsident Ilham Aliyev auf dem Summit hoch ein. Leland Rice wies auf die Rolle Aserbaidschans bei der Stärkung der internationalen Zusammenarbeit und den globalen wirtschaftlichen Prozessen.

Präsident Ilham Aliyev sprach die Bedeutung des Humanitären Weltgipfels in Istanbul an und stellte fest, dass der Summit in diesem Format eine erste humanitäre Veranstaltung ist. Die Agenda des Gipfels deckt ein breites Spektrum von Bereichen ab, fügte der Staatschef hinzu. Präsident Ilham Aliyev berührte zugleich die Fragen der internationalen wirtschaftlichen Zusammenarbeit und sprach über die Arbeiten, die in Richtung der Integration Aserbaidschans in das Weltwirtschaftssystem durchgeführt werden.

Frau Betul Çakaloğlu informierte den Präsidenten über die Arbeiten, die von der Zeitschrift getan werden. Sie erinnerte daran, dass das Magazin “The Business Year” seit fast sechs Jahren mit Aserbaidschan zusammenarbeitet und in verschiedenen Kontinenten und Ländern der Welt gute Kontakte aufgenommen hat.

Leland Rice sagte, dass man Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev für seinen bedeutenden Beitrag zur Energiesicherheit Europas, der Konzipierung und Umsetzung von Projekten "Südlicher Gaskorridor", "Schah Deniz-2", “TANAP“ und “TAP“, seine großen Bemühungen um eine vorbildliche Organisation von wichtigen internationalen Sportveranstaltungen, der ersten Europaspiele, einschließlich für die Förderung von einem enormen Potenzial Aserbaidschans in der Welt, sowie für seinen aktiven Einsatz für die Schaffung der Verkehrskorridore "Ost-West", "Nord-Süd", die Verwandlung Aserbaidschans in ein Zentrum von großen transnationalen Verkehrsprojekten, große Unterstützung für die Entwicklung eines Dialogs zwischen den Zivilisationen und Kulturen, die Organisation von internationalen Veranstaltungen, die Förderung der Gewährleistung der multikulturellen Werte, des Friedens und der Sicherheit in der Region und seine weiteren erfolgreichen Aktivitäten der Auszeichnung “Mann des Jahres 2015 in der Welt“ für würdig befunden hat. Leland Rice präsentierte dem Staatschef den Preis.

Der Staatschef bedankte sich beim Journal “The Business Year” für hohe Auszeichnung sowie für die Förderung von Aserbaidschan in der Welt, die Vermittlung von Wahrheiten über Aserbaidschan an das internationale Publikum.

Am Ende ließ man sich fotografieren.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden