OFFIZIELLE CHRONIK


Präsident Ilham Aliyev gratuliert dem aserbaidschanischen Volk zum Solidaritätstag der Aserbaidschaner der Welt und Neujahr VIDEO

A+ A

-Sehr geehrte Damen und Herren! 

Liebe Landsleute!

Das Jahr 2013 geht fast dem Ende entgegen. Im Jahr 2013 wurde die dynamische Entwicklung unseres Landes gewährleistet. Alle uns bevorstehenden Aufgaben wurden erfüllt und eine umfassende Entwicklung unseres Landes setzte sich fort.

Das Jahr 2013 war ein sehr erfolgreiches Jahr für unser Land. Die Entwicklung unseres Landes in allen Bereichen freut jeden Bürger Aserbaidschans. Unsere internationale Position wurde noch stärker. Die bilateralen und multilateralen internationalen Beziehungen Aserbaidschans wurden ausgebaut und gestärkt. Wir haben im Rahmen der internationalen Organisationen eine aktive Politik verfolgt und eine große internationale Unterstützung erhalten.

In diesem Jahr bringt Aserbaidschan seine Tätigkeit im UN-Sicherheitsrat zu Ende. Innerhalb von zwei Jahren hat Aserbaidschan am UN-Sicherheitsrat, der in der Welt als Organisation Nummer eins gilt, sehr aktiv teilgenommen, das Völkerrecht, Gerechtigkeit verteidigt.

Leider wird in der Welt das Völkerrecht verletzt. Die Nichtlösung des armenisch-aserbaidschanischen Konfliktes um Berg-Karabach bestätigt dies. Zu unserem Leidwesen liegen unsere Gebiete seit vielen Jahren noch unter armenischer Okkupation. Die Beschlüsse und Resolutionen der internationalen Organisationen werden nicht erfüllt. Es gibt vier Resolutionen des UN-Sicherheitsrates, die einen bedingungslosen Abzug der armenischen Truppen aus den besetzten Gebieten Aserbaidschans fordern. Aber Armenien ignoriert das. OSZE, Europäisches Parlament, Europarat, Organisation der Islamischen Zusammenarbeit haben darüber die Entscheidungen getroffen und die Beschlüsse gefaßt. Leider werden sie nicht erfüllt.

Der armenisch-aserbaidschanische Konflikt um Bergkarabach soll innerhalb der territorialen Integrität unseres Landes gelöst werden. Es kann keine andere Variante geben. Aserbaidschan wird die Gründung des zweiten armenischen Staates auf unseren ursprünglichen Böden nie zulassen.

Ich bin sicher, dass unsere territoriale Integrität wiederhergestellt werden wird, und in allen besetzten Gebieten Bürger Aserbaidschans leben werden. Und in der Zukunft werden alle historische Böden Aserbaidschans zurückgewonnen. Ich bin dessen sicher, und befinde mich nicht im Zweifel darüber. Um dies zu erreichen, müssen wir noch stärker sein, noch stärkere Armee haben und die wirtschaftliche Entwicklung gewährleisten.

Wir haben große Erfolge auch beim Armeeaufbau. Die Aserbaidschanische Armee ist heute eine der stärksten Armeen der Welt. In dieser Richtung muss noch vieles getan werden, die Reformen sollen weiter fortgesetzt werden. Jedoch kann ich sagen, dass das militärische Potenzial unseres Landes genug stark ist. Man erwirbt die modernsten Techniken, Waffen und Munitionen. In Aserbaidschan werden die modernen Militärindustrieerzeugnisse hergestellt. Das militärische Potential, die Kampfkraft unserer Armee erhöhen sich und das freut uns. Weil ein starker Staat über eine starke Armee verfügen soll. Wir werden auch weiterhin eine aktive Politik in dieser Richtung verfolgen.

Was die Wirtschaftspolitik betrifft, hat Aserbaidschan in den letzten zehn Jahren in diesem Bereich ein großes Wachstum verzeichnet. Das Wirtschaftswachstum Aserbaidschans ist heute die weltweit am schnellsten wachsende Volkswirtschaft. Dies bestätigen auch statistische Daten.

In den letzten zehn Jahren hat unsere Wirtschaft um 3,4-fache gestiegen, das ist die größte Kennzahl in der Welt. Es wurden mehr als eine Million 200 Tausend neue Arbeitsplätze geschaffen. Wir erzielten große Fortschritte auch auf dem Gebiet der Armutsbekämpfung.

Derzeit liegt die Armutsgrenze bei etwas mehr als fünf Prozent. Die Bekämpfung der Arbeitslosigkeit führte zu hervorragenden Ergebnissen. Die Arbeitslosenquote in Aserbaidschan liegt aktuell unter fünf Prozent.

Die führenden internationalen Ratingagenturen haben das Kreditrating Aserbaidschans sogar in den Krisenjahren erhöht. Zudem wurde Aserbaidschan von Weltwirtschaftsforum Davos nach der Wettbewerbsfähigkeit der Länder als 39. Staat eingestuft. Dies ist ein großer Erfolg und ein tolles Ergebnis, es zeigt, dass unser Land sich erfolgreich entwickelt.

Unsere Wirtschaft ist diversifiziert, und nicht nur mit Ölfaktor verbunden. Die in den letzten Jahren eingeführten Wirtschaftsreformen, die Wirtschaftspolitik haben zur Diversifizierung der Wirtschaft des Landes geführt. Ich bin zuversichtlich, dass wir auch in den kommenden Jahren noch größere Erfolge im wirtschaftlichen Bereich haben werden. Unser Konzept für Wirtschaftspolitik wird konsequent implementiert.

Eine starke Wirtschaft trägt natürlich zur Lösung sozialer Probleme. Aserbaidschan verfolgt heute eine konsequente Politik in diesem Bereich. Ich habe mahrmals gesagt, und möchte noch einmal wiederholen, dass im Mittelpunkt unserer Politik Bürger Aserbaidschans steht. Daher ist eine starke Sozialpolitik unsere Hauptlinie. Im Jahr 2013 wurden Gehälter, Renten erhöht, Ersparnisse aus der Sowjetzeit wurden als Entschädigung rückerstattet. Auch andere soziale Programme werden erfolgreich umgesetzt. Ich bin sicher, dass wir diese Sozialpolitik auch in den kommenden Jahren fortsetzen werden, weil unser Land ein starkes wirtschaftliches Potenzial hat. Ohne wirtschaftliche Unabhängigkeit kann ein Land sich als frei, unabhängig nicht betrachten. Deshalb glaube ich, dass es unsere größte Errungenschaft ist, um eine wirtschaftliche Unabhängigkeit gewährleistet zu haben.

Zu gleicher Zeit werden in unserem Land politische Reformen durchgeführt und werden sich weiterhin fortsetzen. Auf dem Weg zu einer demokratischen Gesellschaft wurden viele positive Schritte übernommen, zudem wird die Hoheit des Gesetzes gewährleistet. Es gibt alle Freiheiten. Aserbaidschan wird zu einem der führenden Länder in Richtung der politischen Reformen.

Im Jahr 2013 wurde der Kampf gegen Bestechung und Korruption in einem großem Ausmaß geführt. Wir haben noch größere Fortschritte gemacht. Die Bekämpfung der Korruption und Bestechung ist eine der Hauptlinien unserer Politik. Dabei spielen die straf-und verwaltungsrechtliche Maßnahmen eine Rolle, zu gleicher Zeit haben die systemischen Reformen auf diesem Gebiet uns ermöglicht, große Fortschritte zu erzielen. Ich wüde die Gründung von bürgerfreundlichen Dienstleistungen “ASAN” zu Beginn des Jahres besonders betonen. Diese Art von Dienstleistungen wurde in der Gesellschaft sehr positiv aufgenommen. Diese bürgerfreundlichen Dienstleistungen “ASAN” bestätigten sich heute in der Welt als eine Marke. Innerhalb eines Jahres haben mehr als fünfhundert Tausend Bürger diese Art von Dienstleistungen beansprucht. Auch in der Zukunft werden die Anzahl von bürgerfreundlichen Dienstleistungen “ASAN” vergrößert, und gleichzeitig soll die Zahl elektronischer Dienstleistungen erhöht werden.

Aserbaidschan bestätigte sich dieses Jahr als ein humanitäres Zentrum der Welt. In diesem Jahr fanden in Aserbnaidschan das dritte Internationale Humanitäre Forum, darunter das zweite Forum für interkulturellen Dialog statt. Diese beiden Events haben die Aufmerksamkeit der Weltgemeinschaft auf sich gezogen. Aserbaidschan wird bereits zu einem Zentrum für die Durchführung vom interreligiösen und internationalen Dialog. Die religiöse und nationale Toleranz ist unsere größte Errungenschaft, unser großer Gewinn, großer Vorteil, dass alle Völker in unserem Land als eine Familie leben. Ich kann sagen, dass unsere Erfahrung in diesem Bereich weltweit untersucht und gelobt wird.

Natürlich ist der Öl -und Gassektor von großer Bedeutung für die weitere Entwicklung unseres Landes. Im Jahr 2013 haben mehrere wichtige Fragen ihre Lösung gefunden. Die Auswahl der Gasleitung die Trans Adriatic Pipeline (TAP) zählt auch dazu. Die Trans Adriatic Pipeline wurde bereits als Hauptgasexportroute bestätigt. Im Jahr 2012 wurde eine Entscheidung über den Bau der Trans Anatolien Gaspipeline vereinbart, und in diesem Jahr ist in dieser Richtung vieles getan worden. Am 17. Dezember wurde das Projekt Shah Deniz II gestartet. Das ist ein historisches Projekt, ein historischer Event. Dieses Vorhaben ist das größte Projekt des IXX Jahrhunderts, das größte Infrastruktur –und Energieprojekt Europas. TANAP, TAP, Shah Deniz II sind historische Erfolge Aserbaidschans. Noch einmal möchte ich das aserbaidschanische Volk zu diesem großen Sieg gratulieren. Dieser Entwurf ist ein Projekt, das für eine aussichtsreiche und erfolgreiche Zukunft unserer Nation, für eine nachhaltige Entwicklung unseres Landes von großer Bedeutung ist.

In diesem Jahr wurden auch die Präsidentschaftswahlen abgehalten. Die Wahlen sind frei und fair verlaufen. Viele ausländische Beobachter haben die Wahlen hoch bewertet. Das Wichtigste ist, dass das aserbaidschanische Volk diese Wahlen hoch eingeschätzt hat. In den Wahlen hat der Wille des aserbaidschanischen Volkes seine volle Widerspiegelung gefunden.

Ich bin dem aserbaidschanischen Volk dankbar, dass es abermals auf mich vertraut und völlig unterstützt hatte. Ich möchte Ihnen versichern, dass ich auch weiterhin mein Bestes für die weitere erfolgreiche Entwicklung unseres Landes tun werde.

In diesem Jahr wurde Aserbaidschan zu einem kosmischen Land. Zu Beginn des Jahres wurde der erste Telekommunikationssatellit “Azerspace -1” erfolgreich ins All befördert. Dies zeigt, dass unser Land die großen Arbeiten tut, große Fortschritte macht. Die Entwicklung der Raumfahrtindustrie bestätigt noch einmal das intellektuelle und wirtschaftliche Potenzial unseres Landes.

Liebe Brüder und Schwestern, heute ist auch Solidaritästag der Aserbaidschaner der Welt. Ich bin davon fest überzeugt, dass alle in der Welt lebenden Aserbaidschaner darauf stolz sind, dass es heute einen starken aserbaidschanischen Staat gibt. Das ist jener moderner, dynamischer, demokratischer Staat, der sich um seine Bürger kümmert, mit den Sorgen seiner Bürger lebt, heute Heimat von allen Aserbaidschanern ist.

Ich gartuliere dem ganzen aserbaidschanischen Volk zum Solidaritätstag der Aserbaidschaner der Welt und Neujahr, wünsche jeder aserbaidschanischen Familie Wohlstand und Frieden.

Glückliches Neujahr!

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden