OFFIZIELLE CHRONIK


Präsident Ilham Aliyev und Präsident Gurbanguly Berdimuhamedow treffen sich im erweiterten Format VIDEO

Baku, 8. August, AZERTAC 

Nach den Vieraugengesprächen hat am Dienstag, dem 8. August mit Teilnahme von aserbaidschanischen und turkmenischen Delegationen ein Treffen der Präsidenten von Aserbaidschan und Turkmenistan Ilham Aliyev und Gurbanguly Berdimuhamedow im erweiterten Format stattgefunden, gibt AZERTAC bekannt.

Staatspräsident Ilham Aliyev sagte: “Wir wollen dass, sich die Turkmenistan-Aserbaidschan Beziehungen noch mehr entwickeln. Wir wollen, dass die Stabilität und der Frieden in der Region wiederhergestellt werden. Wir wollen, dass die Menschen im Wohlstand leben. Die Entwicklung der bilateralen Beziehungen entspricht den Interessen der beiden Länder. Wir arbeiten erfolgreich fast in allen Bereichen zusammen. Diese engen Kooperationsbeziehungen zeitigen bereits ihre sehr guten Ergebnisse in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Verkehr, Energie und auf anderen Gebieten. Aserbaidschan und Turkmenistan arbeiten sowohl in der internationalen Arena, als auch in der Region und diese bilateralen Beziehungen können als Vorbild für andere Länder hingestellt werden. Ihr heutiger Besuch bestätigt es.“

Präsident Gurbanguly Berdimuhamedow sagte: “Zuerst möchte ich darauf hinweisen, dass der Hauptzweck des Besuchs auf die weitere Stärkung der bestehenden brüderlichen Beziehungen zwischen den beiden Ländern und Völkern gerichtet ist. Es gibt sehr große Möglichkeiten für die Entwicklung der Beziehungen und der Zusammenarbeit in den Bereichen Wirtschaft, Handel und in der humanitären Sphäre. Was die Zusammenarbeit in politischer Richtung anbelangt, würde ich sagen, dass Turkmenistan und Aserbaidschan für die Erhaltung der internationalen und regionalen Sicherheit ist. Wir wollen, dass sich unsere Länder auch weiterhin stetig entwickeln. Dies ist ein Faktor, der sich die in Zentralasien und der Kaspi-Region laufenden politischen Prozesse positiv beeinflusst.

Unter den gegenwärtigen Umständen sollen unsere Länder ihre Zusammenarbeit im Rahmen der internationalen Organisationen - der Vereinten Nationen, der OSZE, Organisation für islamische Zusammenarbeit, GUS und anderer Organisationen stärken.“

Beim Gespräch führten die Seiten einen ausführlichen Gedankenaustausch über den weiteren Ausbau und die weitere Stärkung der Zusammenarbeit und Beziehungen zwischen den befreundeten, Bruder-und Nachbarländern in allen Bereichen. Die Seiten hoben hervor, dass es großes Potenzial für die Entwicklung der Zusammenarbeit in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Energie, Verkehr, Kultur, Bildung und anderen Sphären besteht. Beim Treffen wurde auf die Bedeutung der im Rahmen des Besuchs zu unterzeichnenden Dokumente hingewiesen.

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns