OFFIZIELLE CHRONIK


Präsident von Aserbaidschan Ilham Aliyev in Davos an einem Empfang zum Thema „Südkaukasus und Zentralasien: Weg zu globaler Wirtschaft“ teilgenommen VIDEO

A+ A

Davos, den 24. Januar (AZERTAG). Wie Sonderberichterstatter von AZERTAG berichtet, hat am 23. Januar in Davos ein Empfang zum Thema „Südkaukasus und Zentralasien: Weg zu globaler Wirtschaft“ stattgefunden.

Präsident von Aserbaidschan Ilham Aliyev nahm ebenfalls am Empfang teil.

Beim Empfang traten der Exekutivvorsitzende des Weltwirtschaftsforums Klaus Schwab und Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev auf.

Klaus Schwab sagte folgendermaßen: Heute wurde ein besonderer Abend organisiert, der dem Südkaukasus und Zentralasien gewidmet war. Dank der Teilnahme von Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev am Weltwirtschaftsforum in Davos erhöhnt sich das Interesse für die Region Südkaukasus. Ich möchte erklären, dass ich vor einem Monat in Aserbaidschan gewesen war. Derzeit arbeiten wir an einer Reihe von Szenarien im Zusammenhang mit der Entwicklung von Aserbaidschan.

Natürlich sind wir uns sicher, dass das positivste Szenario realisiert werden wird, fügte Klaus Schwab hinzu.

Hiernach trat der aserbaidschanische Staatspräsident Ilham Aliyev auf.

In seinem Auftritt hat Aserbaidschans Präsident darauf hingewiesen, dass Aserbaidschan für die Stärkung der regionalen Zusammenarbeit vieles tut. Aserbaidschan wurde zum Initiator von vielen Energieprojekten in der Region, und diese Anregungen haben zu einer breiten regionalen Zusammenarbeit ihren wesentlichen Beitrag geleistet. Aserbaidschan spielt seinerseits eine wichtige Rolle bei der Integration des Südkaukasus und Zentralasien und Stärkung der Zusammenarbeit. Unsere Region zieht die Aufmerksamkeit der Welt auf sich.

Heute morgen diskutierten wir in der Panelsitzung das Thema der regionalen Zusammenarbeit. Auch das im April des vergangenen Jahres in Baku organisierten Davos- Forum war diesem Thema gewidmet. Tatsächlich entwickelt sich unsere Region rasant und hier gibt es ein großes Potenzial für die wirtschaftliche Zusammenarbeit, sagte das aserbaidschanische Staatsoberhaupt.

Präsident Ilham Aliyev hob hervor, dass das BIP im vergangenen Jahr im Nichtölsektor der Wirtschaft des Landes ein Wachstum von etwa 10 Prozent verzeichnet hatte. Und ich hoffe sehr, dass dieses Entwicklungstempo auch in kommenden 10 Jahren gewährleistet wird, unterstrich der Präsident.

Aserbaidschan hat heute eine am schnellsten wachsende Wirtschaft. Die Wirtschaft Aserbaidschans ist in den letzten 10 Jahren um 3-fache gestiegen. Aserbaidschan wurde von Weltwirtschaftsforum Davos nach der Wettbewerbsfähigkeit der Länder als 39. Staat eingestuft.

Im Dezember des vergangenen Jahres wurde das Dokument über die zweite Produktionsphase des Gasfeldes Shah Deniz- “Vertrag des XXI. Jahrhunderts” in Summe von 25 Milliarden Dollar unterzeichnet. Dieser Erfolg zeigt, dass die Fortschritte im Fall einer breiten und aufrichtigen Zusammenarbeit auf der Grundlage der gegenseitigen Unterstützung und Interesse erzielt werden, so Präsident Ilham Aliyev.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden