POLITIK


Präsident von Tatarstan hat an der Eröffnung einer Kraftwagenmontagehalle „KamAZ“ im Autowerk Ganja teilgenommen

A+ A

Ganja, 14. April AZERTAC 

Am 14. April wurde in einer Kraftwagenmontagehalle “KamAZ” im Autowerk Ganja ein neuer Lastkraftwagen “KamAZ” zusammengebaut.

AZERTAC zufolge hat somit die Realisierung eines Vertrags über den Zusammenbau und Verkauf von „KamaAZ“ zwischen der Produktionsvereinigung „Ganja Automobilwerk“ und der Offenen AG „KamAZ“ schon begonnen. An der Eröffnung der neuen Fließbahn im Automobilwerk Ganja nahmen Präsident der Republik Tatarstan Rustam Minnikhanov, Verkehrsminister Aserbaidschans Ziya Mammadov, außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter Aserbaidschans in der Russischen Föderation Polad Bulbuloglu und Generaldirektor des Autowerkes "KamAZ" Sergey Kogogin teil.

Verkehrsminister Ziya Mammadov, Bürgermeister der Stadt Ganja Elmar Valiyev, Botschafter Aserbaidschans in Russland Polad Bülbüloglu sprachen in ihren Reden über die wirtschaftliche Entwicklung und die Wirtschaftsbeziehungen Aserbaidschans. Redner betonten, dass Aserbaidschans Präsident einen großen Wert auf den Ausbau der Beziehungen mit allen Ländern der Welt legt.

Bei der Veranstaltung wurde betont, dass der Zusammenbau von „KamAZ“ in Ganja ein bedeutendes Ereignis ist.

Präsident der Republik Tatarstan der RF Rustam Minnikhanov sagte in seiner Rede, dass er von den Entwicklungsprozessen im Wirtschaftssektor Aserbaidschans, insbesondere in Baku sehr beeindruckt ist.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind