POLITIK


Präsidentin der Heydar Aliyev-Stiftung Mehriban Aliyeva sich mit dem Präsidenten des päpstlichen Rates für Kultur von Vatikan Kardinal Gianfranco Ravasi getroffen

A+ A

Baku, den 4. November (AZERTAG). Die Präsidentin der Heydar Aliyev-Stiftung Mehriban Aliyeva hat sich heute mit dem Präsidenten des päpstlichen Rates für Kultur von Vatikan Kardinal Gianfranco Ravasi getroffen.

First Lady Aserbaidschans, die Kardinal Gianfranco Ravasi in der Heydar Aliyev-Stiftung begrüßt hat, gratulierte ihm zur Belohnung mit einer der höchsten Auszeichnung Aserbaidschans, dem Orden “Dostlug” (Freundschaft).

Mehriban Aliyeva schätzte die Rolle von Kardinal Gianfranco Ravasi in der Entwicklung der Beziehungen zwischen Aserbaidschan und dem Vatikan in den letzten Jahren, insbesondere in der Stäkung von kulturellen Beziehungen hoch ein.

First Lady von Aserbaidschan hob hervor, dass die Veranstaltungen, die Ausstellungen gewidmet Aserbaidschan in grandiosen Museen Vatikans auch auf Initiative und mit Unterstützung von Kardinal Gianfranco Ravasi zustande gekommen sind.

In Anbetracht einer langfristigen Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und dem Vatikan hat First Lady darauf hingewiesen, dass die Heydar Aliyev- Stiftung daran interessiert ist, die Implementierung von gemeinsamen Projekten weiterhin fortzusetzen. Die Stiftung sei bereit, an verschiedenen Restaurierungsarbeiten teilzunehmen, sowie die Expositionen durchzuführen, sagte Mehriban Aliyeva.

Kardinal Gianfranco Ravasi sagte seinerseits, dass er bereits das zweite Mal zu Besuch in der Heydar Aliyev-Stiftung ist. Er bedankte sich bei der First Lady von Aserbaidschan.

Kardinal Gianfranco Ravasi verwies darauf hin, dass der Besuch von Mehriban Aliyeva in Rom ein Beweis für enge Kooperationsbeziehungen zwischen den beiden Ländern und unterstrich die Bedeutung der bilateralen Beziehungen.

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind